Berlin . Das Deutschlandticket wird nach Ansicht von Bauministerin Geywitz das Leben auf dem Land erleichten, genauer: das Pendeln in die Stadt.

Bauministerin Klara Geywitz sieht das Deutschlandticket als wichtigen Beitrag, um das Leben auf dem Land attraktiv zu machen. "Man muss den Menschen die Möglichkeit geben, dort zu wohnen, wo sie gerne wohnen möchten’, sagte die SPD-Politikerin unserer Redaktion, "Das Deutschlandticket ermöglicht vielen, sich längere Pendelstrecken zu leisten."

'Hauptstadt Inside von Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion

Hinter den Kulissen der Politik - meinungsstark, exklusiv, relevant.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Gleichzeitig werde der Ausbau der digitalen Infrastruktur dabei helfen, auf dem Land zu leben, fügte Geywitz hinzu. "Wir müssen aber auch soziale Infrastrukturen stärken und so die Attraktivität in den ländlichen Regionen steigern."

Die Ministerin betonte: "Ich bin mir sicher, dass das Ticket ein großer Erfolg wird. Für viele Menschen sind 49 Euro für ein Monatsticket schon eine enorme Erleichterung." Lesen Sie auch: Fahrgastrechte: Warum 49-Euro-Ticket-Inhaber leer ausgehen