Erfurt/Berlin. Die frühere Bundestagsabgeordnete und DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld hat die CDU verlassen. Sie stellt sich hinter das Projekt ihres Sohnes Philipp.

Die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld hat die CDU verlassen. Sie habe am Donnerstag ihren Austritt erklärt, sagte sie auf Anfrage dieser Zeitung. Stattdessen wolle sie sich an der Kampagne für eine unabhängige Liste mit dem Arbeitstitel „Bündnis für Europa“ beteiligen. Sie werde aber selbst nicht 9. Juni für das EU-Parlement kandidieren, schränkte sei ein.