Eichsfeld. Bisher gibt es die Plastikkarte und damit weniger Bargeld für Geduldete im Eichsfeld. Der Kreis geht jetzt einen Schritt weiter.

Nachdem Landrat Werner Henning (CDU) zum 1. Dezember die Bezahlkarte für 135 noch geduldete Asylbewerber eingeführt hatte, gab es fast unmittelbar einen Effekt. 43 Leute haben die Karte akzeptiert, 17 haben sich eine Arbeit gesucht, 35 Personen sind nach Nordmazedonien und Georgien ausgereist. 40 lehnten die Karte ab, well sie länger als 18 Monate im Land sind und so nach dem Asylbewerberleistungsgesetz keine Sachleistungen mehr in Frage kommen.