Ein Blasmusikdoppelkonzert, eine außergewöhnliche Klosterführung, eine gesperrte Straße und noch viel mehr. Lesen Sie hier Nachrichten aus dem Eichsfeld und Göttingen:

Auf den Spuren von Heinrich Heine

­Die Tourist-Information Göttingen lädt am Sonntag, 18. Februar, um 11 Uhr zu einem Rundgang auf den Spuren des großen deutschen Dichters Heinrich Heine an. Von 1820 bis 1825 studierte Heinrich Heine mit einer längeren Unterbrechung Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen. Heines Studienzeit, sein Verhältnis zu den Göttinger Professoren und großen Hunden und natürlich seine Harzreise sind Themen des Stadtrundgangs. Die Führung dauert etwa 90 Minuten und startet vor der Tourist-Information Göttingen, Markt 8. Karten gibt es im Internet unter www.mein-goe.de.

Havarie führt zu Straßensperrungen

Aufgrund einer Havarie an der Versorgungsleitung muss die Windische Gasse in Heiligenstadt zwischen Aegidienstraße und Neustädter Kirchgasse von Hausnummer 40 bis 44 am 6. und 7. Februar vollständig gesperrt. Es steht auch schon eine zweite Sperrung des Bereiches fest. Um die Arbeiten fortzusetzen, muss die Windische Gasse im besagten Bereich erneut vom 12. bis 16. Februar gesperrt werden, heißt es aus dem Heiligenstädter Rathaus.

Kerzenschein-Führung und Kniester-Essen im Kloster

In das Kloster Walkenried wird am 9. und 10. Februar jeweils ab 17 Uhr zu Kerzenschein-Führungen mit einem Harzer Kniester-Essen eingeladen. Das Traditionsmahl besteht aus Ofenkartoffeln mit Speck und Rosmarin, Vorsuppe, Brot, hausgemachtem Quark und Krautsalat, Gehacktem, Rotwurst, Leberwurst, Sülze und Harzer Käse. Das Angebot kostet 36 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahren zahlen 21,50 Euro (Mindestalter zehn Jahre). Eine Anmeldung ist spätestens drei Tage vorher unter info@kloster-walkenried.de oder 05525/9599064 erforderlich.

Einblicke in die Namensforschung

Die Namensforschung, die Onomastik, erforscht, woher Familiennamen, Ortsnamen, Flurnamen und andere Dinge kommen. Bernd Siebert aus Bernhausen betreibt dies als Hobby und spricht am Mittwoch, 7. Februar, um 19 Uhr in den Räumen der Urania-Bildungsgesellschaft Eichsfeld in Leinefelde, Kuhnertstraße 7 bis 11, über die Namensforschung. Dabei stellt er besonders die Forschung nach Familiennamen vor und wie diese betrieben wird. Interessenten melden sich bitte bei der Urania unter Telefon 03605/546151 oder per E-Mail an urania@urania-eichsfeld.de für den Vortrag an.

Blasmusikkonzert in Leinefelde

Zwei Blasmusikformationen aus dem Alpenraum stehen am Samstag, 6. April, um 18 Uhr in der Leinefelder Obereichsfeldhalle auf einer Bühne. Die Innsbrucker Böhmische unter der Leitung von Norbert Rabanser und Berthold Schick mit seiner Allgäu 6 werden Hits wie „Böhmische Liebe“, „Dem Land Tirol die Treue“, „Böhmischer Traum“, „Späte Liebe“, „Südböhmische Polka“, „Feierabend-Polka“ und viele andere zu Gehör bringen. Karten für das Konzert gibt es im Bürgerbüro Leinefelde, Telefon: 03605/2000, oder im Ticketshop Thüringen unter Telefon: 0361/2275227.

Kultur im Martinfelder Schloss

Zu einer „Franz-Schubert-Winterreise“ wird am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr in das Martinfelder Schloss, Bernteröder Straße 10, eingeladen. Der Eintritt ist frei. Es wird für die Musiker eine Spende erbeten. Alexander Reisewitz wird als Bariton und Gunthara Gebhardt am Klavier zu erleben sein.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld