Heiligenstadt. Im Eichsfelder Kulturhaus wird für alle Generationen etwas geboten. Nun kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.

Die beliebten Erdmännchen „Jan & Henry“ gastieren mit ihrem neuen Fall am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr im Eichsfelder Kulturhaus in Heiligenstadt. Dieses Mal führt die Geschichte die beiden auf Schloss Piepenschlöns. Dort gehen seltsame Dinge vor sich, und Jan und Henry müssen viele Rätsel lösen. Doch das größte Rätsel ist die Legende um einen alten Schatz, der von den Schlossbewohnern fieberhaft gesucht wird, um den drohenden Verkauf ihres verschuldeten Zuhauses zu verhindern.

Außerdem begegnen die Brüder dort Krokodella. Welche Rolle sie in dem Rätsel spielt und ob es den beiden Spürnasen gelingen wird, den Schatz zu finden, ist hautnah in dem neuen Musical für die ganze Familie zu erleben.

Mix aus Menschen, Puppen und Musik

Ein sechsköpfiges Ensemble spielt, tanzt und singt in diesem für das Theater Lichtermeer typischen Mix aus Menschen, Puppen und Musik in einem lustigen und zugleich spannenden Abenteuer. Nach der Vorstellung können die Erdmännchenfans Jan und Henry nahekommen und im Foyer Autogramme und Fotos von den Erdmännchen und den anderen Darstellern erhalten.

Martin Reinl hat die Charaktere „Jan & Henry“ für den Fernsehsender „KIKA“ erfunden und entwickelt. Er brennt mit Leidenschaft für seine Werke, heißt es in der Ankündigung. Zahlreiche Preise bekam Reinl schon, darunter unter anderem die Kindermedienpreise Goldener Spatz, Der weiße Elefant oder Emil sowie mehrere Grimme-Preis-Nominierungen.

Für die Bühnenversion von Theater Lichtermeer sind derweil Timo Riegelsberger und Jan Radermacher verantwortlich. Timo Riegelsberger ist als künstlerischer Leiter für Text, Musik und Inszenierung zuständig. Außerdem führt er Regie. Jan Radermacher ist beim Theater Lichtermeer als Autor, Puppenbauer und Illustrator beschäftigt. Zudem schreibt er gemeinsam mit Timo Riegelsberger die Musik für die Musicals.

Restkarten für die Aufführung sind an der Theaterkasse des Eichsfelder Kulturhauses Dienstag und Mittwoch von 9 bis 14 Uhr, donnerstags von 9 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 11.30 Uhr, an der Abendkasse ab 18 Uhr sowie nach Absprache erhältlich.

Die Theaterkasse ist ihrerseits auch unter der Telefonnummer 03606/608060, per Mail unter kulturhaus@kreis-eic.de sowie per WhatsApp unter 03606/608067 erreichbar. Tickets können ebenfalls über die Homepage des Eichsfelder Kulturhauses erworben werden, und zwar unter www.eichsfelder-kulturhaus.de.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld