Eichsfeld. In Worbis wird ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Doch bei einem Vergehen bleibt es nicht.

Auf der B 247 bei Worbis fiel Beamten der Polizeiinspektion Eichsfeld am Samstagabend gegen 22 Uhr ein Auto auf, das in auffälliger Fahrweise unterwegs war. Der Fahrer wurde in Worbis einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Bereits beim Ansprechen des Fahrzeugführers wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, teilt die Polizei mit. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,82 Promille. Außerdem schlug auch der durchgeführte Drogenvortest positiv an. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Bei dieser leistete der Mann im Krankenhaus Widerstand, sodass die Blutentnahme letztendlich unter Zwang durchgeführt werden musste, so die Polizei. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld