Erfurt. Die gefundene Leiche am alten Erfurter Güterbahnhof ist wahrscheinlich das zweite obdachlose Opfer dieser Woche. Kommen Wohnungslose sonst nirgends unter?

Zwei Opfer hat es seit Wochenbeginn bei Bränden in Ruinen gegeben. Am Montagabend wurde bei einem Feuer auf der Brache an der Greifswalder Straße ein Mann verletzt. Der Obdachlose wurde wegen einer Rauchvergiftung behandelt. Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Brand an der Kalkreiße gerufen. In einem leerstehenden Haus auf dem Areal des Güterbahnhofs fanden sie eine männliche Leiche. Wer der Mann war, wird derzeit ermittelt. Es gibt zumindest Indizien, dass auch er ohne festen Wohnsitz war.