Erfurt. Am Freitag musste Erfurt ganz auf den öffentlichen Nahverkehr verzichten. Die Gewerkschaft bleibt kämpferisch.

Über 150 Evag-Angestellte haben sich am Freitag nach Angaben der Gewerkschaft Verdi in Erfurt an einem Warnstreik beteiligt. Sie blockierten die Ein- und Ausfahrten der Betriebshöfe am Urbicher Kreuz und an der Nordhäuser Straße und sorgten so dafür, dass der Linienbetrieb der Erfurter Verkehrsbetriebe komplett zum Erliegen kam.