Erfurt. Um Comedians und kreative Bilder, um Meditation zu Meister Eckhart und die Sprache der Insekten geht es neben weiteren Themen in den Nachrichten aus Erfurt.

Nikita Miller kommt ins Dasdie Brettl

Mit seinem Programm „Im Westen viel neues“ ist Nikita Miller in Erfurt zu Gast. Sein Auftritt am 14. Februar um 20 Uhr ist ins Dasdie Brettl verlegt worden. Als Nikita als Fünfjähriger mit seinen Eltern aus der Ukraine nach Deutschland kam, musste er über die Jahre feststellen: Ein Mensch kann vielleicht die Sowjetunion verlassen, die Sowjetunion aber niemals den Menschen. Die Erwartungen an den Westen waren groß, die Möglichkeiten schienen unendlich. Doch Nikita Miller hat verstanden: Zwischen zwei Kulturen zu hocken, ist furchtbar anstrengend.

Führung in leichter Sprache durch den Landtag

Der Thüringer Landtag bietet am Samstag, 10. Februar, um 10 Uhr seine nächste öffentliche Führung in leichter Sprache an. Den Besucherinnen und Besuchern werden die Arbeit im Parlament, die drei Häuser und die Geschichte des Landtags vorgestellt. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und ist kostenfrei. Anmeldung unter: besucherdienst@thueringer-landtag.de, 0361/3772828.

Mit der Evag zu Ralf Schmitz und zum „Herr der Ringe“

Eine entspannte An- und Abreise garantiert die Evag zu den folgenden Events auf der Messe Erfurt: zur Show von Ralf Schmitz am Mittwoch, 7. Februar, und zum Musical „Herr der Ringe“ am Freitag, 9. Februar. Die Eintrittskarte ist gleichzeitig Fahrkarte. Sie gilt drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 3 Uhr des Folgetages für Stadtbahn, Bus und Bahn im Stadtgebiet Erfurt (Tarifzone 10). Wer nach der Show nicht gleich nach Hause möchte, kann das Angebot damit flexibel nutzen. Zum Ende der Veranstaltungen kommen Zusatzbahnen zum Einsatz.

Wie Insekten untereinander kommunizieren

Einen naturwissenschaftlichen Vortrag zur chemischen Kommunikation bei Insekten gibt es am Mittwoch, 7. Februar, um 19 Uhr im Naturkundemuseum. Der Eintritt ist frei. „Der wichtigste Kommunikationskanal für Insekten ist der Geruchssinn. Dabei sind sie in der Lage, unterschiedliche Duftstoffe abzugeben, die ihren Artgenossen wichtige Informationen liefern“, heißt es in der Einladung. Der Vortrag liefere Beispiele neuerer Forschungsergebnisse und gebe einen Einblick in die faszinierende Welt des chemischen Informationsaustausches bei Insekten. Referent Thomas Schmitt ist Leiter der Arbeitsgruppe für Chemische Ökologie am Institut für Tierökologie und Tropenbiologie der Universität Würzburg und widmet sich seit Jahren der Erforschung von Pheromonen und Duftstoffen in der Kommunikation bei Insekten.

Die Rückkehr einer Legende: Colosseum spielt im Hsd

Colosseum live: Unter dem Motto „The Return Of A Legend“ präsentiert die britische Kultband mit den Originals Chris Farlowe, Clem Clempson & Mark Clarke neben Colosseum Klassikern wie „Lost Angeles“ & der „Valentyne Suite“ auch Songs ihres aktuellen Studioalbums „Restoration“ . Zu erleben am Donnerstag, 21. März, ab 20 Uhr im HsD Gewerkschaftshaus am Juri-Gagarin-Ring 140a.

Die Stasi und die Postkontrolle: Vortrag zum Tag der Archive

Zum bundesweiten Tag der Archive am Samstag, 02. März 2024, ist das Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt der deutschen Geschichte auf der Spur. Mit der Kontrolle der Briefe und Pakete kam das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) den Menschen sehr nah. Von der Abteilung M - auch in der Stasi-Bezirksverwaltung Erfurt für die Postkontrolle zuständig – wurden Sendungen durchleuchtet, geöffnet, gelesen und nach geheimen Botschaften durchsucht. Die Geheimpolizei analysierte und speicherte Handschriften, Adressen und Personen wurden massenweise überprüft. Referent Rüdiger Sielaff, 2002 bis 2021 Leiter des Stasi-Unterlagen-Archivs Frankfurt (Oder), informiert um 14 Uhr im Vortrag ausführlich zum Thema.

Dacheröden on Tour quer durch Südamerika

Im Rahmen der Reihe „Dacheröden on Tour“ lädt das Kulturhaus am Erfurter Anger regelmäßig Menschen ein, die über ihre ganz unterschiedlichen Reisen und Erfahrungen in der Ferne erzählen. Dieses Mal geht es mit Julia und Lisa Hermes erst über den Atlantik und dann quer durch Südamerika bis nach Mexiko. Vier Jahre sind die Schwestern unterwegs; langsam, und soweit es geht, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Auf dem Segelboot staunen sie über Fischschwärme im Atlantik, im Kanu lauschen Julia und Lisa den Brüllaffen des Amazonas-Regenwalds und beim Wandern finden sie sich in Patagonien plötzlich Nase an Nase mit einem Gürteltier wieder. Obwohl sie auch in gefährliche Situationen geraten und immer wieder mit Ungerechtigkeit und Zerstörung konfrontiert sind, geben ihnen die Menschen, denen sie begegnen, Hoffnung, dass eine bessere Welt möglich ist. Gemeinsam präsentieren Julia und Lisa Hermes ihr Buch „Out There“ am Donnerstag, 8. Februar, 19.30 Uhr im Kulturhaus Dacheröden am Anger 37. Karten bei allen Vorverkaufsstellen des Ticketshop Thüringen und ticketshop-thueringen.de.

Anmeldungen für den Tag der Berufe möglich

Ab Februar können sich junge Menschen für einen Betriebsbesuch zum „Tag der Berufe“ anmelden. Am 14. März 2024 gehen dann bei 178 regionalen Unternehmen in Mittelthüringen die Werkstore auf, sodass Besucherinnen und Besucher hinter die Kulissen von rund 300 Ausbildungsberufen und Studienmöglichkeiten schauen können. Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse haben die Chance, Berufe in der Praxis zu entdecken und herauszufinden, welcher Beruf zu ihnen passt. Der Tag der Berufe ist eine einmalige Gelegenheit, praxisnah Ausbildungs- und Studienberufe kennenzulernen und Berufsluft zu schnuppern. Die Anmeldungen für die Betriebsbesuche sind seit 1. Februar auf der Webseite www.tagderberufe.de möglich. Schüler*innen ab der 7. Klasse können gezielt nach einem Ausbildungsberuf oder einem Unternehmen suchen. Dabei sehen sie gleich, welche Termine frei sind und buchen sich direkt in ihre Wunschveranstaltung ein. Anmeldeschluss ist Freitag, 10. März, über www.tagderberufe.de.

Eltern-Kind-Sport im Mehrgenerationenhaus

Eltern-Kind-Sport wird angeboten jeweils dienstags von 15.30 bis 16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Moskauer Straße 114. Es gibt Bewegungsspiele, Gleichgewichtstraining und Parcours, jede Woche warten neue kreative Übungen auf die Teilnehmer. Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren. Kostenlose Anmeldung unter 0361/ 6002830 oder MGH@mmev.de.

Workshop für kreative Bilder und Grafiken an der VHS Erfurt

„Canva – Grundlagen, Funktionen, Anwendungsbereiche und Beispiele“ mit Dozentin Claudia Bock heißt der Workshop, den die Volkshochule Erfurt anbietet - am Dienstag, 20. Februar, von 17 bis 20.10 Uhr. „Kreative Bilder und Grafiken haben eine starke Wirkung und können komplexe Informationen auf einfache und ansprechende Weise vermitteln. In diesem Kurs dreht sich alles um die Grafikdesign-Plattform Canva, ein intuitives und benutzerfreundliches Online-Werkzeug, mit dem sich schnell, günstig und ganz ohne Vorkenntnisse professionelle Grafiken und Designs erstellen lassen“, heißt es in der Einladung. Die Teilnehmenden werden mit den Grundlagen von Canva vertraut gemacht und lernen, wie man ansprechende Designs für Social-Media-Posts, Flyer, Plakate, Präsentationen und vieles mehr entwickelt. Die Anmeldung und weiterführende Informationen sind per E-Mail über volkshochschule@erfurt.de unter Angabe der Kursnummer 24-52052 oder vor Ort in der Schottenstraße 7 möglich. Die Gebühr beträgt 16 Euro, ermäßigt 12,80 Euro.

Grundschule 8a wird Staatliche Gemeinschaftsschule 11

An der Grundschule 8a, Langer Graben 19, gibt es am Samstag, 24. Februar, von 9 bis 12 Uhr einen Tag der offenen Tür, damit alle Interessierten die Schule kennenlernen können. Außerdem wird das Konzept der Gemeinschaftsschule durch ein Expertenteam vorgestellt. Diese soll ab dem Schuljahr 2024/25 am Langen Graben entstehen.

Gregorianisches Singen und Nachdenken über Meister Eckhart

Zu gregorianischem Singen und Nachdenken über Meister Eckhart lädt die Predigergemeinde Erfurt vom 25. bis 28. März in den Kapitelsaal und Hohen Chor des Predigerklosters ein. Dann wird in der einstigen Wirkungsstätte des berühmten Predigers Meister Eckhart gesungen und meditiert. Den Höhepunkt bildet am Gründonnerstag die gesungene Vesper im Hohen Chor der Predigerkirche zu Beginn der traditionellen Tischabendmahlsfeier im Refektorium. Die Leitung des Kurses hat der ehemalige Benediktinermönch und Kirchenmusiker Laurent Jouvet. Die Schwerpunkte seines musikalischen Wirkens liegen auf der Gregorianik und der Musik Johann Sebastian Bachs. Jouvet ist zudem als Chorleiter, Organist sowie als Meditations- und Gesangslehrer tätig. Jeder Tag beginnt und schließt mit einer Meditation, dazwischen gibt es Pausen und Übungseinheiten. Zum gregorianischen Gesang gibt es eine Einführung, wobei Erfahrung im Chorgesang hilfreich, aber nicht Bedingung für eine Kursteilnahme ist. Die Kurssprache ist deutsch. Anmeldung/Informationen: Tel. 036255/80285 oder 0151/28379739, per E-Mail an pfarramt@emmaus-gemein.de.