Corona: Erfurter Ella-Initiative will mit Besorgungen helfen

| Lesedauer: 3 Minuten

Erfurt.  Der Semesterbeginn ist verschoben – bleibt mehr Zeit, um in Zeiten von Corona jenen zu helfen, die nicht selbst zum Einkaufen gehen können.

Mit dem Ella-Lastenrad wollen Studierende in Corona-Zeiten bei Besorgungen helfen.

Mit dem Ella-Lastenrad wollen Studierende in Corona-Zeiten bei Besorgungen helfen.

Foto: Marco Schmidt

Wenn alle mitmachen und jeder seinen Teil zur Hilfe beiträgt, werden wir auch die Corona-Zeit überstehen: Mit dieser Überzeugung haben sich Studierende der Erfurter FH und Uni zusammengefunden, um Hilfe all jenen anzubieten, die derzeit nicht vor die Tür können oder dürfen. Sie bieten an, mit dem Ella-Lastenrad Einkäufe und Besorgungen zu erledigen. „Wir hoffen, dass wir damit einigen Menschen helfen können, die aktuelle Lage entspannter zu überstehen“, sagt Tobias Hage, einer der Initiatoren.

„Wir wollen unsere Zeit nutzen“, sagt Hage, schließlich sei der Semesterbeginn von April auf Mai verschoben worden. Viele Mit-Studierende hätten ihren geplanten Urlaub angesichts der Corona-Krise absagen müssen. „Statt Däumchen drehen ist Helfen angesagt“, so Hage, der im Kreis der Ella-Lastenrad-Initiative auf große Bereitschaft gestoßen ist, die Idee in die Tat umzusetzen.

Vier Lastenräder stehen bereit

Aushänge wurden gestaltet, die bei Rewe, Edeka und Co all jene informieren, die aktuell noch vor die Haustür können, um ihre Einkäufe zu erledigen. Vier Lastenräder stehen für den Hilfs-Service in Erfurt bereit, stationiert an der FH, am Landmarkt, am Klärchen und bei Organics.

„Für alle Dinge des alltäglichen Bedarfs kannst Du dich gern bei uns melden“, heißt es im Aufruf und Angebot an Betroffene. „Wir besorgen dann Deinen Einkauf oder holen Medikamente für Dich ab. Auch Postsendungen können wir für Dich abholen oder aufgeben. Das Ganze machen wir im Erfurter Stadtgebiet.“

So erfolgt die Lieferung

Wer Hilfe benötigt, sollte sich möglichst vormittags von 9 bis 12 Uhr per Telefon melden oder jederzeit über Facebook, Instagram oder per Mail Kontakt aufnehmen. Geplant ist, die Besorgungen dann noch am selben Tag zu erledigen und sie zwischen 15 und 20 Uhr vorbeizubringen. „Wir wollen den direkten Kontakt auch bei der Übergabe auf ein Minimum reduzieren! Wir legen Dir die Lieferung daher vor die Tür, klingeln und entfernen uns einige Meter. Dann warten wir, bis du alles entgegen genommen hast“ – so wird das Prozedere beschrieben. Genauso funktioniere die Bezahlung der Einkaufsrechnung mit Bargeld: „Du legst das Bargeld vor die Tür, gehst zurück in deine Wohnung und wir heben es auf. Eine komplett bargeldlose Bezahlung ist auch per PayPal oder Überweisung (Echtzeit) möglich.“

Kontakt per E-Mail an hello@ella-lastenrad.de oder telefonisch unter 01 74 / 68 5 03 75

16 Fälle: Corona-Zahlen steigen in Erfurt stark an


  • Abstrichstellen für Corona-Patienten eingerichtet

  • Im Wortlaut: So sieht Notbetreuung in Thüringer Schulen und Kitas aus

  • Live-Blog Coronavirus: Thüringens "Patient null" wieder gesund - Elternbrief informiert über Notbetreuung