Erfurt: Kakteen hüllen sich in einen Schneemantel

Erfurt  Inmitten der Landeshauptstadt gibt es nur auf den ersten Blick Ungewohntes zu betrachten.

Winterharte Kakteen in der Erfurter Innenstadt.

Winterharte Kakteen in der Erfurter Innenstadt.

Foto: Marco Schmidt

Einen Kaktus verbindet man eigentlich mit staubtrockener und heißer Wüste. Deshalb mutet es ungewohnt an, was momentan im Hirschgarten inmitten von Erfurt zu betrachten ist: Kakteen im Schnee. Vertragen die das überhaupt? Für des Rätsels Lösung sorgt das Erfurter Traditionsunternehmen Kakteen-Haage, das bereits im vergangenen Jahr winterharte Kakteen und Sukkulenten in die Sitzbeete gepflanzt hatte. Einige Kakteenarten können nämlich Minusgrade aushalten, und in Schnee gehüllt lässt sich die Kälte gleich noch besser ertragen. In der Natur sind diese Kakteenarten manchmal monatelang vom Schnee bedeckt und tauchen erst nach der Schmelze wieder auf.