Mann schlägt Scheiben ein - Trotz Hausverbot Geraer Restaurant besucht - Betrunkene Frau legt sich auf Straße

red
| Lesedauer: 3 Minuten
Die Polizeibeamten waren wieder zu vielen Einsätzen unterwegs. (Symbolbild)

Die Polizeibeamten waren wieder zu vielen Einsätzen unterwegs. (Symbolbild)

Foto: dpa

Gera  Das sind die Meldungen der Polizei für Gera.

Aus noch ungeklärter Ursache hat am Sonntagmorgen, kurz nach 06:00 Uhr, ein 43-jähriger Mann mit seiner Faust die Fensterscheiben mehrerer Hauseingangstüren in der Straße des Bergmanns eingeschlagen. Auf diese Art und Weise verschaffte er sich in der Folge laut Polizeiangaben Zugang zu einem Wohnhaus und begab sich dort in den Kellerbereich.

Nachdem Anwohner die Polizei informierten, fanden die Beamten den stark alkoholisierten Mann und nahmen ihn in Gewahrsam. Hierbei beleidigte der 43-Jährige die Beamten und leistete aktiven Widerstand. Selbst in der Gewahrsamszelle konnte sich der Mann nur schwer beruhigen. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ruhestörer leisten Widerstand gegen Beamte

Nachdem am Sonntag Geraer Polizeibeamte aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung in der Osterburgstraße in Gera zum Einsatz gekommen sind, leiteten diese im Nachgang die Ermittlungen wegen Widerstandes gegen zwei Männer ein. Gegen 00:35 Uhr rückten die Beamten zur betroffenen Wohnung aus.

Dort trafen sie auf die zwei Ruhestörer (24, 47), welche äußerst aggressiv reagierten. In der Folge versuchten diese in Richtung der Einsatzkräfte zu treten bzw. zu schlagen, so dass sie zu Boden gebracht werden mussten. Da sich der 24-Jährige hierbei verletzte, wurde ein Rettungswagen angefordert, der ihn mit ins Krankenhaus nahm. Nachdem sich der 47-Jährige nicht beruhigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Beide Herren müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Trotz Hausverbot Geraer Restaurant besucht

Trotz bestehenden Hausverbotes hat am Samstagmittag ein 26-jähriger Mann ein Schnellrestaurant in der Keplerstraße in Gera betreten. Da er laut Polizeiangaben der Aufforderung, das Restaurant zu verlassen, nicht nachkam, informierten Mitarbeiter die Polizei.

Auch gegenüber den hinzugerufenen Beamten verhielt sich der 26-Jährige äußerst aggressiv und schien sich nicht beruhigen zu können. In der Folge wurde er in Unterbindungsgewahrsam genommen. In diesem Zusammenhang beleidigte er die Beamten und leistete Widerstand. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

41-Jähriger angegriffen und verletzt

Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zu einem Körperverletzungsdelikt aufgenommen. Demnach wurde ein 41-jähriger Mann am Sonntagabend von zwei unbekannten Personen in der Greizer Straße in Gera körperlich angegriffen und verletzt.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Ein hinzugerufener Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Die Geraer Polizei sucht im Zuge der Ermittlungen nach Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienstelle zu melden.

Betrunkene Frau legt sich auf Straße

In der Sonntagnacht rückten Polizeistreifen in die Georg-Büchner-Straße in Gera aus, da es dort zur Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein soll. Wie die Polizei mitteilte, stellte sich vor Ort heraus, dass eine 41-jährige Frau aufgrund ihres Verhaltens aus einem dort ansässigen Lokal beordert wurde.

In der Folge geriet die stark alkoholisierte Frau mit einer weiteren unter Alkoholeinfluss stehenden 39-jährigen Frau in Streit, der letzten Endes in einer Körperverletzung endet. Offenbar aufgrund ihres Alkoholkonsums legte sich die 41-Jährige anschließend auf die Straße, so dass ein Rettungswagen gerufen wurde. Dieser brachte die Frau in ein Krankenhaus. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen.