Wandersleben/Wechmar. Bei einem Verkehrsunfall im Kreis Gotha ist eine Frau schwer verletzt worden. Feuerwehrleute mussten die Fahrerin aus ihrem Auto befreien.

Eine 66-jährige Frau ist bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Gotha schwer verletzt worden. Die Frau war am frühen Dienstagabend gegen 17.45 Uhr auf der Landesstraße 2147 zwischen Wechmar und Wandersleben unterwegs. Laut Polizeiangaben geriet sie aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Auto der Marke VW auf die Gegenfahrbahn.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Anschließend stieß der Wagen der 66-Jährigen mit dem entgegenkommenden VW einer 37-Jährigen zusammen. Diese sei bei dem Aufprall leicht verletzt worden. Wie die Feuerwehr Seebergen noch am Abend mitteilte, wurde die 66-Jährige bei dem Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Wechmar und Wandersleben retteten die schwer verletzte Frau aus ihrem Wagen und übergaben sie an den Rettungsdienst.

Umher fliegende Fahrzeugteile beschädigten laut Polizei den Opel einer 62-Jährigen, die sich hinter der 66 Jahre alten Fahrzeugführerin befand. Während der Unfallaufnahme und Bergung der 66-Jährigen war der Verkehr auf der Ortsverbindung zwischen Wandersleben und Wechmar eingeschränkt. Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Günthersleben regelte mit dem Einsatzleitwagen das Vorgehen an der Unfallstelle.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.