Gotha. Historische Ergeinisse in Gotha im Februar: Erbprinz Alfreds tragisches Ende und wie eine Wahl die politische Landschaft umkrempelte.

Am 3. Februar 1924 starb der Spritzenfabrikant Carl Albert Jusatz. Er wurde am 13. April 1863 als Sohn von Carl August Jusatz (1830-1903) geboren, der die bereits 1810 vom Großvater Carl Andreas (1785-1863) begründete Kupferschmiede zu einer Spritzenfabrik und Metallgießerei ausgebaut und 1862 in den Brühl 9 verlegt hatte. 1902 wurde sie von seinen Söhnen Carl Albert und Adolf (1868-1946) und schließlich 1940 von dem Ingenieur Artur Zöllner übernommen. 1968 wurde das Traditionsunternehmen Teil des VEB Wärmetechnik Gotha.