Dunkles Kapitel der Geschichte: Kind-Landverschickung Thema in Bad Tabarz

In der neuen Bibliothek von Bad Tabarz stellt Annemarie Johann-Wessel ihr Buch „Unter der Sonne, die nicht schien“ vor.

In der neuen Bibliothek von Bad Tabarz stellt Annemarie Johann-Wessel ihr Buch „Unter der Sonne, die nicht schien“ vor.

Foto: Claudia Klinger

Bad Tabarz.  Annemarie Johann-Wessel liest in Bad Tabarz aus ihrem Werk „Unter der Sonne, die nicht schien“, das die Kind-Landverschickung behandelt.

Zu einer Buchlesung in der neuen Bad Tabarzer Bibliothek lädt am Freitag, 15. Oktober, der ortsansässige Kneipp-Verein ein. In der Einrichtung am Theodor-Neubauer-Park wird um 18 Uhr Annemarie Johann-Wessel erwartet. Die Autorin liest aus ihrem Buch „Unter der Sonne, die nicht schien“.

In dem zeitgenössischen Werk beschreibt Annemarie Johann-Wessel ein dunkles Kapitel der Geschichte. In einem authentischen Bericht erzählt sie, was sie als Zehnjährige bei der Kinder-Landverschickung von 1943-1945 erlebte, als sie aus ihrer Heimatstadt Solingen nach Tabarz kam.