Gefährliche Irrfahrt durch Kahla - Fahrzeug auf Feldweg zurückgelassen

Kahla.  Am Freitagnachmittag verursachte ein unbekannter Autofahrer mehrere gefährliche Situationen. Am Ende wurde das Fahrzeug verlassen auf einem Feldweg entdeckt.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Ina Renke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitag fuhr ein bisher unbekannter Fahrer mit einem BMW gegen 16 Uhr mit hoher Geschwindigkeit durch Kahla.

Er fuhr laut Polizeiangaben von der Straße am Walkteich in Richtung Rudolstädter Straße, wo mehrere Fahrzeuge ausweichen mussten, um Zusammenstöße zu verhindern. An der Ampelkreuzung zur B 88 fuhr er bei „Rot“ über die Kreuzung, Richtung Oberbachweg. Dort wurde von einem PKW beim Überholen ein Außenspiegel abgefahren. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der BMW-Fahrer weiter über die Straße Panitzberg in Richtung Walpersberg.

Ein Fußgänger musste zur Seite springen, um nicht vom BMW erfasst zu werden. Nach Zeugenhinweisen konnte das Fahrzeug letztendlich auf einem Feldweg bei Eichenberg verlassen gefunden werden. Vom Fahrer fehlte allerdings jede Spur.

Die Polizei bittet dringend Zeugen sich zu melden. Insbesondere der Fußgänger, der zur Seite springen musste, könnte wichtige Hinweise zur Aufklärung der Gesamtumstände geben.

Bei dem Tatfahrzeug handelt es ich um einen dunkelblauen BMW 520i.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.