Deubach. Raser und viele Holztransporte machen Anwohnern in einem kleinen Ort bei Eisenach das Leben schwer.

Nicht weniger als 104 Sachen hatte der Autofahrer bei seiner Fahrt durch Deubach (Wartburgkreis) auf dem Tacho. Glück für ihn, dass der Kasten, der da am Bolzplatz auf halber Strecke der Ortsdurchfahrt steht, nur misst und nicht blitzt. Er war immerhin mit dem 3,5-fachen der erlaubten Geschwindigkeit unterwegs. Damit ist der er der Spitzenreiter, aber nicht allein, wenn es um zu schnelles Fahren in Deubach geht. „Das ist völlig irre“, sagt Bürgermeister Jörg Schlothauer im Gemeinderat.