Eisenach. Das traurige Schicksal eines tadschikischen Lkw-Lenkers einer litauischen Firma zieht weitere Kreise

„Wir werden versuchen, dem Mann zu helfen, streiten für seinen ihm zustehenden Lohn“, sagt Projektkoordinatorin Tina Morgenroth. Sie gehört zum Team Faire Mobilität Thüringen unter dem Dach des Bildungswerks Thüringen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Das traurige Schicksal des vor mehreren Wochen in Eisenach mit defektem Lkw gestrandeten Lastwagen-Fahrers Daleb aus Tadschikistan hat auch die Beratungsstelle erreicht und berührt.