Eisenach. Eisenach beteiligt sich erstmals am Tanz-Flashmob zu „One Billion Rising“. Die Aktion findet am Valentinstag auf dem Markt statt.

„One Billion Rising“ ist ein weltweiter Tanz-Flashmob gegen häusliche Gewalt, der erstmals auch in Eisenach stattfindet. Termin ist am Valentinstag am 14. Februar, 16 Uhr, auf dem Markt.

Tanzend solle ein Zeichen gegen Gewalt, Ungerechtigkeit und Unterdrückung gesetzt werden. Die Einladung zum Aktionstag richtet sich an alle Interessierten. Wer will, kann vorbeikommen und mitmachen.

Wie die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eisenach, Ulrike Quentel, aufmerksam macht, wird jede dritte Frau weltweit mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt. Täter sind überwiegend Partner oder Ex-Partner.