Weimar. Seniorinnen und Senioren können bei einem Kurs lernen, ihr Smartphone richtig zu benutzen. Das und weitere Veranstaltungen in Weimar:

Einen Schnupperkurs im Umgang mit dem Smartphone können Seniorinnen und Senioren am Donnerstag, 8. Februar, von 14.30 bis 16.30 Uhr besuchen. Über die Veranstaltung in der Cafeteria im „Haus Clara“ der Caritas, Am Alten Flughafen 4, informiert der Ortsteilrat Oberweimar-Ehringsdorf.

Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit der Caritas-Trägergesellschaft St. Elisabeth und der Bürgerstiftung Weimar entstanden. Als Mediencoaches von Weimars Gute Nachbarn geben Monika Brühl und Pia Dargel eine Starthilfe in die Nutzung des mobilen Alleskönners. Der Eintritt ist frei. Lediglich ein eigenes Smartphone wird für die Teilnahme benötigt.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage werden weitere Termine geplant, so Ortsteilbürgermeisterin Ines Bolle.

Ein Abend unter Sternen

Zu einem Beobachtungsabend laden am 7. Februar, um 18 Uhr, der Sterngucker e.V. und die Arbeitsgruppe Astronomie. Auf der Sternwarte des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Weimar, Thomas-Mann-Straße 2, können am dunklen mondlosen Himmel zahlreiche Objekte betrachtet werden. Interessierte Schülerinnen, Schüler, Eltern und Gäste sind herzlich willkommen.

Am Abendhimmel wird der helle Planet Jupiter zum Ende der Dämmerung am auffälligsten sein. Später werden außerdem die Sternhaufen der Plejaden und Hyaden sowie der farbenprächtige Orionnebel zu sehen sein. Eindrucksvoll zeigt sich im Fernrohr bei hoffentlich gutem Beobachtungswetter auch die Andromedagalaxie, deren Licht die Erde nach einer Reise von 2,5 Millionen Jahren erreicht.

So funktioniert Ehrenamt

Im Rotkreuz-Zentrum in der Marktstraße 6 gibt es am Donnerstag, 8. Februar, Ehrenamt zum Anfassen, so der DRK-Landesverband Thüringen. Interessierte aller Generationen können sich von 14 bis 18 Uhr unter anderem erklären lassen, was gebraucht wird, um ehrenamtlich mitzuwirken, warum bei Veranstaltungen eine sanitätsdienstliche Absicherung von Nöten ist und was die Rettungshundestaffel macht. Die Teilnahme an der Veranstaltung „Das Ehrenamt stellt sich vor“ ist ohne Anmeldung und kostenfrei möglich.