Arnstadt. Warum der Kreisfußballausschuss Mittelthüringen den Punktspielstart im Februar wohl vorziehen muss und die Herbstserie erst in zweieinhalb Monaten abgeschlossen werden kann

Nach dem Komplettausfall in der Fußball-Kreisoberliga am vergangenen Wochenende durch bis zu 25 Zentimeter Neuschnee werden mögliche Nachholtermine rar. Auch der ursprüngliche Versuch, auf Schnee im Lindenstadion das Punktspiel zwischen Grün-Weiß Blankenhain gegen Germania Ilmenau stattfinden zu lassen, wurde Freitagabend durch knöcheltiefen Schnee doch noch verworfen. Durch bereits zuvor aufgelaufene Nachholspiele, die Termine zum Abschluss der Hinrunde reichen jetzt schon bis ins neue Jahr, hoffen die Fußballer auf Wetterbesserung und der Kreisfußballausschuss Mittelthüringen für die kommenden zwei Wochen auf Disziplin bei den Vereinen. Nur vier Vereine haben lediglich ein Spiel offen, zwei Teams, mit dem SV 1883 Schwarza und Schlusslicht Großbreitenbach/Neustadt am Rennsteig, sind hingegen schon mit vier Begegnungen im Rückstand, Schwarza durch den Pokal sogar mit fünf.