Gabriele mit Doppelschlag für FC Carl Zeiss Jena

Antalya.  Der Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena spielt gegen gegen den türkischen Zweitligisten Büyüksehir Belediye Erzurumspor 2:2-unentschieden.

Ursprünglich sollte der Mannschaftsbus des FC Carl Zeiss Jena am Freitag im Trainingslager in Antalya zum angesetzten Testspiel 12 Uhr Ortszeit abfahren. Doch Trainer Rico Schmitt schwor seine Fußballer kurzerhand im Hotel ein – 20 Minuten lang. Mit Erfolg: Beim 2:2 (0:0) gegen den türkischen Zweitligisten Büyüksehir Belediye Erzurumspor war der FC Carl Zeiss über weite Strecken das bessere Team, setzte einige der bisherigen Trainingsinhalte erfolgreich um. Gute Noten verdienten sich neben Doppel-Torschütze Daniele Gabriele der zweikampfstarke Raphael Obermair und Mittelfeldregisseur Eroll Zejnullahu. Auch Testspieler Daniel Stanese (zuletzt VfR Aalen) wusste häufig, wenn auch nicht in jeder Spielsituation, zu überzeugen.

Die Bedingungen im Titanic-Stadion, elf Kilometer vom Hotel entfernt, waren top. Gegner Büyüksehir Belediye Erzurumspor spielt aktuell um den Aufstieg in die türkische Süper Lig. Ein guter Gradmesser für Jena – für Physis und Psyche gleichermaßen. Mit einem guten Ergebnis würde das Selbstvertrauen des Teams gesteigert werden. Neben Torhüter Jo Coppens kamen die leicht angeschlagenen Ole Käuper, Kilian Pagliuca und Maximilian Rohr nicht zum Einsatz.

Knapp 100 Zuschauer auf der Tribüne, darunter neben den mitgereisten FCC-Fans auch einige Spielerberater mit Handy und Laptop im Anschlag, sahen von Beginn an eine druckvolle Jenaer Mannschaft. Gegenseitig wiesen sich die Fußballer lautstark an und setzten den Gegner durch Pressing unter Druck. Angeführt von Kapitän Justin Schau und einem quirligen René Eckardt kamen die Thüringer zu Chancen, die allerdings zunächst nicht genutzt wurden.

Jena kombinierte sich immer wieder gut in Richtung Strafraum, hinten fand Sanese nach anfänglichen Problemen besser ins Spiel. Torwart Flemming Niemann musste in der ersten Halbzeit kaum eingreifen, dafür aber der in der Halbzeit eingewechselte Lukas Sedlak. Der Türke Emrah Bassan schob am eingewechselten Lukas Sedlak vorbei zum 1:0 (65.).

Live-Blog vom FCC-Trainingscamp: Das erste Testspiel von Jena in Antalya

Daniele Gabriele: „Wir dürfen das Ergebnis aber nicht überbewerten"

Es folgte die Zeit von Daniele Gabriele, der kurz zuvor von Rico Schmitt erneut aufs Feld geschickt wurde. Zunächst profitierte er vom Fehler des türkischen Abwehrspielers und netzte ein (80.). Keine 60 Sekunden später legte Julian Günther-Schmidt auf und Gabriele jubelte zum zweiten Mal. Die 2:1-Führung hielt bis zur Schlussminute. Dann verlud Emrah Bassan den unglücklichen Marian Sarr und markierte ebenfalls einen Doppelpack.

Daniele Gabriele war mit dem Auftritt zufrieden: „Ich finde, wir haben es sehr ordentlich gemacht. Für mich ist es ein guter Start ins Jahr, aber ich muss weiter arbeiten an mir“, sagte der 25-jährige Deutsch-Italiener, „Wir dürfen das Ergebnis aber nicht überbewerten.“

Trainer Rico Schmitt gab den Spielern einen freien Nachmittag zum Regenerieren. Dabei trafen ein paar von ihnen in der Hotellobby auf FCC-Präsident Klaus Berka, der dem Team einen Besuch abstattet und die Mission Klassenerhalt vor Ort unterstützen möchte.