Rot-Weiß Erfurt geht gestärkt aus Mannschaftssitzung

Die von Rot-Weiß-Kapitän Rudi Zedi geforderte Aussprache innerhalb der Mannschaft fand am Dienstag statt und stieß auf breite Zustimmung.

Kapitän Rudolf Zedi (mitte) hatte eine klare Aussprache innerhalb des Teams gefordert und informierte daraufhin RWE-Trainer Stefan Emmerling (rechts). Foto: Frank Steinhorst

Kapitän Rudolf Zedi (mitte) hatte eine klare Aussprache innerhalb des Teams gefordert und informierte daraufhin RWE-Trainer Stefan Emmerling (rechts). Foto: Frank Steinhorst

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfurt. "Es ist immer gut, wenn Dinge offen angesprochen werden", sagte der zum fünfköpfigen Spielerrat gehörende Andreas Sponsel. Auch Trainer Stefan Emmerling gefiel es, dass sich das Team nach der Vormittagseinheit zusammensetzte und Klartext redete. "So können sich Kleinigkeiten gar nicht erst aufbauschen." Er selbst sei von Zedi darüber infomiert worden und hat dem Routinier seine "volle Unterstützung" zugesichert.

Der Kapitän hatte in der gestrigen Ausgabe unserer Zeitung fehlenden Teamgeist bemängelt und vor allem den jungen Mitspielern vorgeworfen, sich nichts sagen zu lassen. Kritik, die ihre Wirkung anscheinend nicht verfehlt hat. "Es war ein wichtiges Gespräch und der richtige Zeitpunkt dafür", sagte Zedi. Details wollte er genauso wenig preisgeben wie seine Kollegen. Nur so viel: "Jeder hat sich eingebracht. Und wir haben noch einmal den gemeinsamen Weg aufgezeigt."

Ob die Initiative des Spielführers, der selbst seiner Form des Vorjahres noch hinterherläuft, Wirkung erzielt hat, wird sich am Samstag zeigen. Um 14 Uhr empfangen die Erfurter den starken Aufsteiger aus Darmstadt und müssen dabei wohl auf Igor Jovanovic verzichten. Der Defensivspieler laboriert an einer Kniereizung. Dagegen ist Denis-Danso Weidlich wieder ins Training eingestiegen. Auch Serge Yohoua hat nach seinem Außenbandriss im Knie die ersten Laufeinheiten absolviert.

Am Mittwoch tritt Rot-Weiß Erfurt um 18 Uhr zu einem Testspiel in Sondershausen an.

Mehr Fussballnachrichten aus der dritten Liga

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren