Worbis. So schlug sich das Schlusslicht der Regionsoberliga beim souveränen Tabellenführer und Meisterschaftskandidaten Nummer eins.