Weimar. Die Regionalliga-Basketballer sind im zweiten Spiel gegen Nördlingen nicht chancenlos. Ein Akteur aus dem Team weiß genau, worauf es in einem K.o.-Spiel ankommt.

Wie sich ein tiefer Playoff-Lauf anfühlt? Lukas Passarge weiß es: „Er ist lang, anstrengend, aber unvergesslich.“ Der 19 Jahre alte Center von Culture City Weimar kann sich noch genau an das Frühjahr 2019 erinnern. Mit dem U16-Jugendbundesliga-Team aus Jena kämpfte er sich damals durch zahlreiche Playoff-Runden bis in das Top4-Finale vor. Dies ging zwar knapp gegen Bayern München verloren – der Appetit auf die nächsten Playoff-Runs aber war spätestens da geweckt. „Es geht in jedem Spiel für dich, den Gegner und die Fans um alles“, sagt Passarge, „das musst du als Basketballer einfach lieben.“