Masserberg/Zeulenroda. Frühestens Ende 2025 öffnet das Badehaus in Masserberg wieder. Die Zukunft des Freizeitbades Waikiki in Zeulenroda ist hingegen völlig ungewiss.

„Der Eindruck täuscht“, sagt Denis Wagner. Es sei nicht so, dass der seit Jahren angekündigte Umbau des Masserberger Badehauses, das sich im achten Jahr der Schließung befindet, nur eine Worthülse ist. Es gebe Taten. „Wir treffen uns jede Woche zur Bauberatung“, so der Bürgermeister der Gemeinde. Zudem seien im Innern der Therme auch schon Handwerker aktiv. Bis Ende des Jahres sollen die EU-weiten Ausschreibungen für die speziellen Gewerke erfolgen, im zweiten Quartal 2024 dann die Vergabe. Und Wagner macht klar: Am Zeitplan hat sich nicht geändert: „Ende 2025 soll das Badehaus wieder öffnen.“