Erfurt. Der Flughafen Erfurt-Weimar wird auch 2024 mit mehr als fünf Millionen Euro bezuschusst. In den kommenden Jahren sollen die Zuwendungen des Landes jedoch schrumpfen.

Die Subventionen für den Flughafen Erfurt-Weimar werden auch 2024 mehr als fünf Millionen Euro betragen. Nachdem sie in diesem Jahr bei 5,9 Millionen Euro liegen – 2022 waren es 3,3 – sind dann laut Thüringer Infrastrukturministerium 5,3 Millionen Euro vorgesehen. „Die Entwicklungen vor den wirtschaftlichen Verwerfungen in der Luftfahrtbranche und der Corona-Pandemie zeigen, dass der Flughafen auf einem guten Weg war. Das Ziel der Landesregierung ist, dass sich die Flughafengesellschaft mittelfristig eigenständig wirtschaftlich tragen kann“, so ein Sprecher. Daher werden die Subventionen wieder sukzessiv verringert. „Für 2025 sinkt die institutionelle Förderung auf 3,45 Millionen Euro und 2026 auf 2,9 Millionen Euro.“