Thüringen soll Modellregion für Elektroautos werden

Ein Elektroauto wird an einer Ladestation in mit Strom aufgeladen. Thüringen will auf dem Gebiet der Elektromobilität Vorreiter werden. Foto: dapd

Ein Elektroauto wird an einer Ladestation in mit Strom aufgeladen. Thüringen will auf dem Gebiet der Elektromobilität Vorreiter werden. Foto: dapd

Foto: zgt

Thüringen soll zur Modellregion für Elektroautos in Deutschland werden. Eine entsprechende Initiative wird derzeit im Wirtschaftsministerium vorbereitet.

Erfurt. In Thüringen ist bereits ein Netzwerk aus Automobilzulieferern, Logistikbranche, Telekommunikationsunternehmen, Stadtwerken und Energieversorgern aufgebaut, begründete Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) seinen entsprechenden Vorstoß auf Bundesebene. Der Antrag soll bis Herbst 2011 in Berlin auf dem Tisch liegen.


Machnig wertet den konsequenten Ausbau der Elektromobilität als eine "Chance für Thüringen." Der jetzt vorgelegte Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) sei schon lange überfällig gewesen, so Machnig. Er bemängelte allerdings, dass der Bericht in einer Reihe von Feldern noch nicht konkret genug sei. So benötige Deutschland dringend ein Fraunhofer-Institut für Batterietechnik.


Als Standort für ein solches Forschungsinstitut kann sich Machnig sehr gut Thüringen vorstellen, mindestens aber ein anderes der neuen Bundesländer. "Über die Erforschung und Entwicklung von Elektroautos können die Forschungs- und Automobilstandorte in den neuen Bundesländern gestärkt werden", sagt er.