Verwurzelt wie ein Baum: Kinder machen Yoga

Energie und Entspannen: Arme und Beine von sich strecken ist ein "Seestern".

Laura, Emily, Angelina (von links) und ihre Mitschüler starten in die Woche mit einer Stunde Yoga. Statt zu festen Unterrichtszeiten sollen die Schüler die Übungen bald selbstständig und wenn ihnen danach ist, durchführen. Fotos: Friedemann Knoblich

Laura, Emily, Angelina (von links) und ihre Mitschüler starten in die Woche mit einer Stunde Yoga. Statt zu festen Unterrichtszeiten sollen die Schüler die Übungen bald selbstständig und wenn ihnen danach ist, durchführen. Fotos: Friedemann Knoblich

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weimar. Krähe und Hund. Das sind nicht nur Tiere, sondern auch Übungen beim Yoga. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Yoga ist ein Sport, der für Erwachsene ebenso wie für Kinder geeignet ist.

Elisabeth, Uta und Helene stehen in Leggins auf einer weichen Matte. Mal strecken sie ihre Arme von sich weg, mal führen sie ihre Hände zusammen. Die drei Mädchen sind acht Jahre alt und machen Kinder-Yoga. Die Idee ist schon sehr viele Jahre alt. Sie stammt aus dem Land Indien in Asien. Dabei geht es etwa darum, sich zu entspannen.

Das versuchen auch Elisabeth, Uta und Helene. "Ich mache schon seit vier Jahren Kinder-Yoga", erzählt Helene. "Meine Mutter hat mich auf die Idee gebracht, denn sie macht auch Yoga. Jetzt können wir zusammen zu Hause Yoga-Figuren üben." Ein Mal pro Woche treffen sich die drei Mädchen mit ihrer Lehrerin Kathana. Sie zeigt ihnen dann bestimmte Bewegungen, die die Mädchen auf ihren Matten nachmachen. Viele Übungen haben Namen: zum Beispiel Baum, Krähe oder Hund.

Heute üben sie eine Abfolge, die Sonnengruß heißt: Die Mädchen strecken die Arme weit nach oben. Dann beugen sie den Oberkörper langsam nach vorn, bis die Fingerspitzen den Boden berühren. Zum Schluss berühren sich beide Hände vor der Brust. Das muss man sich erst mal alles merken. Deshalb machen Elisabeth, Uta und Helene die Übungen immer wieder. Irgendwann denken sie kaum noch darüber nach.

So geht es auch Lehrerin Kathana. Sie macht schon seit vielen Jahren Yoga. Manchmal unterrichtet sie Erwachsene. Doch Kinder-Yoga ist noch mal etwas anderes, sagt sie. "Beim Kinder-Yoga wird mehr getobt, denn Kinder haben mehr Energie als Erwachsene", erklärt die Expertin.

"Wir machen deshalb viele Spiele, bei denen man auch so richtig wild sein kann. Danach legen wir uns dann leise auf den Boden und strecken Arme und Beine von uns. Wir nennen das den Seestern", sagt Kathana. "Auch die Stille und das Entspannen ist ein wichtiger Teil von Yoga", erklärt die Lehrerin. Hast du schon mal probiert, ruhig auf dem Boden zu liegen und an gar nichts zu denken? Das klingt nicht besonders schwierig. "Manchmal ist es aber gar nicht so einfach", findet Elisabeth. "Immer wieder kommt dann irgendetwas in meinen Kopf, zum Beispiel, was heute in der Schule los war."

Im Yoga-Raum liegen viele große Kissen auf dem Boden. Außerdem sind kleine Lampen aufgestellt. Es sieht gemütlich aus. Auch das ist wichtig, damit die Teilnehmer sich gut entspannen können. Besonders gelenkig muss man beim Yoga nicht unbedingt sein. "Jeder kann Yoga machen", sagt Kathana. "Denn es geht gar nicht darum, besonders gut dabei zu sein." Manche Yoga-Profis können ihre Körper verbiegen und einen Kopfstand im Schneidersitz machen. Aber für Elisabeth, Uta und Helene geht es vor allem darum: Spaß haben, sich bewegen und den Alltag für kurze Zeit vergessen.

Spezielle Yoga-Kurse für Kinder bieten zahlreiche Trainer oder Vereine in Thüringen an. Dazu zählen beispielsweise der Kneipp-Bund oder der Deutsche Familienverband.

108 Erfurter Sonnengrüße zum weltweiten Yoga-Tag

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.