Spiegelzelt in Weimar: Gelungener Start mit "The Magnets"

"Bühne frei" für "The Magnets": Einen gelungenen Start in die Saison 2014 erlebte am gestrigen Donnerstagabend das Spiegelzelt-Festival in Weimar. Bis zum 29. Juni gastieren weitere 33 Künstler.

Begeisterten im Spiegelzelt: Die Jungs von "The Magnets". Foto: Maik Schuck

Begeisterten im Spiegelzelt: Die Jungs von "The Magnets". Foto: Maik Schuck

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weimar. Hatte Festivalleiter Martin Kranz noch kurz vor der Festival-Premiere 2014 bekannt, leicht aufgeregt zu sein, fiel die Anspannung von allen Beteiligten nach den ersten Klängen einer der erfolgreichsten A-capella-Gruppen der Welt rasch ab.

Der leichte Regen trübte die Stimmung keinesfalls. Mehr als 85 Mitarbeiter, darunter viele neue Kräfte, sorgten für das Wohlergehen der vielen Gäste im ausverkauften Zelt. Auch zahlreiche Politprominenz hatte sich unter anderem mit Innenminister Jörg Geibert und Sozialministerin Heike Taubert eingefunden.

Allein im Bereich Gastronomie gewährleisteten mehr als 60 Mitarbeiter einen reibungslosen Ablauf. Am Eröffnungsabend stand auch Meisterkoch Sten Fischer, Hotel-Restaurant Alt Weimar, selbst mit in der Küche. Viele Köche verderben den Brei, - das Sprichwort galt im Spiegelzelt nicht. Die zehn Mitarbeiter im Küchenbereich verwöhnten die Gäste vor Beginn der Veranstaltung mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Erstmals wurde auf weißem Porzellan aus Kahla serviert, freute sich der Festivalchef über den neuen Partner. Fast 2000 Teile umfasst das elegante Geschirr.

Hochkarätige Kleinkunst: TLZ präsentiert das Weimarer Spiegelzelt

Schola cantorum: Europas Nachwuchschöre singen in Weimar

Spiegelzelt 2014: Sommernachtsball auch laktosefrei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren