Picknickkonzert auf Schloss Siebleben bei Gotha

Gotha-Siebleben  Lustwandeln und lauschen lautet die Devise, wenn am Sonntag, 21. Juni, das erste Picknickkonzert im Park von Schloss Siebleben steigt. Die Europäische Louis-Spohr-Kulturgesellschaft veranstaltet das originelle Event.

Probesitzen vor Schloss Mönchhof: So stellen sich Michaela und Alexej Barchevitch das Picknickkonzert am Sonntag, 21. Juni, vor, bei dem viele kleine und große Besucher auf dem Rasen der Musik lauschen sollen, die von der Bühne vor dem Schloss zu den Zuhörern kommt. Foto: Horst Gröner

Probesitzen vor Schloss Mönchhof: So stellen sich Michaela und Alexej Barchevitch das Picknickkonzert am Sonntag, 21. Juni, vor, bei dem viele kleine und große Besucher auf dem Rasen der Musik lauschen sollen, die von der Bühne vor dem Schloss zu den Zuhörern kommt. Foto: Horst Gröner

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das hat es bisher in Gotha noch nicht gegeben, ein Konzert, das Ohrenschmaus und Gaumenfreuden auf grünen Parkflächen miteinander verbindet. Zur Premiere des ersten Picknickkonzertes im Schlosspark Mönchhof in Siebleben lädt jetzt die Europäische Louis-Spohr-Kulturgesellschaft ein. Möglich machen dies die Miteigentümer des Schlosses Bettina und Thomas Balling, die aus diesem Anlass ihren im Jahr 2014 neu gestalteten Park zur Verfügung stellen.

Was anderen Ortes wie zum Beispiel auf Landgütern beim Schleswig-Holstein-Musikfestival seit Jahren üblich ist, soll jetzt auch in Gotha heimisch werden. Musikliebhaber können es sich auf dem Rasen, auf Stühlen oder an Tischen bequem machen, ihre mitgebrachten Speisen und Getränke verzehren oder sich auch einen Picknickkorb bestellen. Dies wünschen sich jedenfalls die Initiatoren Michaela und Alexej Barchevitch von der Spohr-Gesellschaft.

Die Idee zu einer solchen Veranstaltung kam ihnen im vergangenen Jahr, als Alexej Barchevitch zur Hochzeit des Ehepaares Balling mit dem neu gegründeten Spohr-Quartett aufspielte. „Die Leute sind richtig ruhig geworden“, erinnert sich Michaela Barchevitch an die damalige entspannte Situation, trotz der zahlreichen Gäste im Park. Diese Mischung zu bieten aus Zuhören, Lustwandeln und Genießen, das sei letztlich das Ziel eines solchen Konzertes „auf dem grünen Rasen“. Groß und Klein sollten dabei auf ihre Kosten kommen, demzufolge wird es auch eine bunte Mischung im Musikprogramm geben. Von Nicolò Paganini bis Johann Strauß, von Tango bis Musical-Schlager reichen die jazzigen, swingenden und ins Ohr gehenden Stücke, dargeboten von „Louis Spohr & Friends“ mit der Sängerin Barbara Cramm sowie den Instrumentalisten Alexej Barchevitch (Violine), Michael Hochreither (Cello), Jens Goldhardt (Klavier) und René Münch (Schlagzeug).

Natürlich darf die Verbindung zur Siebleber Historie nicht fehlen. Deshalb wird vor Konzertbeginn und standesgemäß in einer noblen Kutsche der „Fürstlich-Sächsisch-Gothaische Geheime Rat und Kanzler zu Friedenstein Adolph Christian von Avemann nebst Gattin Susanne Magdalena“ dem Schloss Mönchhof seine Aufwartung machen, das er 1729 erbauen ließ. Ortsteilbürgermeister Maik Wachsmuth und seine Frau Sylvia schlüpfen in diese Rollen und mischen sich flanierend unter die Gäste im Park. Musik an ungewöhnlichen Orten soll Hemmschwellen abbauen und Hörgenuss zu den Musikfreunden bringen, sagt Michaela Barchevitch.

Das Picknickkonzert im Park von Schloss Mönchhof will damit beginnen, ein „Mondscheinkonzert“ am gleichen Ort mit Feuerwerk ist für September geplant.

Picknickkonzert im Schloss Mönchhof am Sonntag, 21. Juni, um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr) mit „Louis Spohr & Friends“. Tickets bei der Tourist-Information Gotha, Hauptmarkt 33,Gotha, Telefonnummer (03621) 50 78 57; Picknickkörbe im Kaffeehaus Sust, Gartenstraße 21, Gotha, Telefonnummer (03621) 73 77 79.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren