Gera. Wegen 617 Missbrauchsfällen ist ein 41-Jähriger aus dem Saale-Orla-Kreis angeklagt. Nun steht fest, in welchem Rahmen sich seine Strafe bewegen wird.

Im Fall des sexuellen Missbrauchs seiner Stieftochter droht dem Angeklagten eine Freiheitsstrafe zwischen acht und zehn Jahren. Diesen Strafrahmen stellt die siebente Strafkammer des Landgerichtes Gera dem 41-Jährigen aus dem Saale-Orla-Kreis bei einem vollumfänglichen Geständnis in Aussicht.