Eichsfeld. Mit Musik und Gemeinschaft wird am Freitag im Eichsfeld das Fest des „Dicken Fetten“ gefeiert. Organisiert wird das Fest von einem Männergesangsverein.

  • Damen haben freien Eintritt zum Fest des „Dicken Fetten“
  • Vereine sorgen für ein abwechslungsreiches Programm
  • Männer müssen sich wiegen lassen und Obolus entrichten

„Seit 30 oder 40 Jahren organisieren wir das Fest des ,Dicken Fetten‘“, sagt Georg Gries, Vorsitzender des Männergesangvereins Liederkranz Arenshausen. Zurück geht das Fest am Freitag, 9. Februar, auf den Fetten Donnerstag. „Aber wir feiern Freitag. Immer eine andere Stimme aus dem Chor organisiert das Programm“, so Gries. In diesem Jahr ist die Bassstimme dran.

Im Saal werden ab 20 Uhr Mitglieder des Chors, vom Sport- und Feuerwehrverein sowie des Frauenchors ihr Bestes geben. Ab 18 Uhr ist Einlass. Die Damen haben freien Eintritt. Doch die Herren müssen sich wiegen lassen. Zuvor werde ein Gewicht festgelegt und wer darüber sei, müsse einen kleinen Obolus entrichten. „Wir haben eine alte Apothekerwaage, da kann man auch mal drauf drücken, dass es sich lohnt. Das Wiegegeld ist aber sehr gering. So können die Männer auch einen schönen Abend verbringen.“

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld