Neuenhof. Besucher der öffentlich noch wenig bekannten Petzold-Anlage werden beim Rundgang mit Informationstafeln ins Bild gesetzt. Und dann ist da noch das „Fräulein Marline“.

Eisenachs Grünflächenmanagerin Silke Schilling sieht schon japanische Touristen im kleinen Neuenhof. Aus ihrer Sicht ist die zwischen 1838 und 1843 vom namhaften Gartengestalter und Pückler-Schüler Eduard Petzold im Auftrag von Freiherr Georg Riedesel angelegte Parkanlage bisher unterbelichtet. Das soll sich ändern., auch vor Ort.