Brand in Eisenach: 34 Menschen in Sicherheit gebracht

Eisenach  Wegen eines Brandes im Plattenbaugebiet Eisenach-Nord mussten Donnerstagmittag 34 Mieter evakuiert und in einer nahe gelegenen Turnhalle untergebracht werden.

Wegen eines Kellerbrands im Plattenbaugebiet Eisenach-Nord mussten Donnerstagmittag 34 Mieter evakuiert und in einer nahe gelegenen Turnhalle untergebracht werden.

Wegen eines Kellerbrands im Plattenbaugebiet Eisenach-Nord mussten Donnerstagmittag 34 Mieter evakuiert und in einer nahe gelegenen Turnhalle untergebracht werden.

Foto: Norman Meißner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstag gegen 12:30 Uhr meldeten Bürger einen Brand in Eisenach, Am Gebräun 36/38. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Eisenach Mitte waren im Einsatz, um die Flammen aus den Kellerfenstern der beiden Aufgänge zu löschen. Die Feuerwehr alarmierte zudem den Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Insgesamt brachten die Einsatzkräfte 34 Personen aus beiden Aufgängen in der nahe gelegenen Turnhalle in der Ziegeleistraße vorübergehend in Sicherheit. Dort erfolgte eine Betreuung und medizinische Versorgung der evakuierten Personen. Ein Bewohner wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Eisenacher Klinikum eingeliefert.

Polizei schätzt Schaden auf 15.000 Euro

Gegen 14 Uhr waren die Löscharbeiten beendet und gegen 15 Uhr konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Wasser- und Heizungsversorgung wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 EUR.

Kripo ermittelt - Polizei warnt

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Brandursache nimmt die Polizei Eisenach oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.(Az: 0249385/2019)

Die Polizei Eisenach bitte alle Bürger, acht zu geben, dass die Zugangstüren zu ihren Wohnhäusern jeder Zeit geschlossen sind, um ein Betreten von unberechtigten Personen zu verhindern. Unberechtigte, sich auffällig verhaltende Personen, melden Sie bitte umgehend der Polizei.

Hier lesen Sie weitere Meldungen der Polizei für Thüringen

Haftbefehl gegen zwei Polizisten aus Thüringen: Verdacht der Vergewaltigung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.