Große Enttäuschung in Eisenach nach Aus für TV-Serie „Familie Dr. Kleist“

Eisenach.  Die beliebte ARD-Serie „Familie Dr. Kleist“ wird nach knapp 16 Jahren eingestellt. Mit großer Enttäuschung wird die Entscheidung des Senders in Eisenach aufgenommen.

Seit 2004 spielten die Geschichten um den sympathischen Dr. Christian Kleist, dargestellt von Francis Fulton-Smith (r.), in Eisenach (Archivbild).

Seit 2004 spielten die Geschichten um den sympathischen Dr. Christian Kleist, dargestellt von Francis Fulton-Smith (r.), in Eisenach (Archivbild).

Foto: Peter Rossbach / TLZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit großer Enttäuschung wird das von der ARD verkündete Aus für die beliebte Serie „Familie Dr. Kleist“ in Eisenach aufgenommen. Seit 2004 spielten die Geschichte und die Geschichten um den sympathischen Dr. Christian Kleist, dargestellt von Francis Fulton-Smith, in Eisenach. Nach der nun bereits ausgestrahlten 9. Staffel soll es jetzt nicht mehr weitergehen.

Als Begründung kommt von der ARD auf Anfrage: Trotz stetiger Weiterentwicklung der Serie sei die Zuschauerresonanz leider unterdurchschnittlich geblieben. Die Reichweiten seien gerade im werbefinanzierten Vorabendprogramm von besonderer Bedeutung.

Programm-Direktor Volker Herres betont: „Die „Familie Dr. Kleist“ war seit 2004 im Hauptabendprogramm und ab 2016 im Vorabendprogramm eine Konstante im Serienangebot des Ersten. Über viele Jahre erfreuten sich die Geschichten um die sympathische Patchworkfamilie großer Beliebtheit beim Publikum. Herzlichen Dank allen Darstellerinnen und Darstellern sowie dem gesamten Team für Ihren Einsatz und Ihre Kreativität!“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren