Landkreis Gotha. Landwirte wollen im Kreis Gotha weiter demonstrieren. Nach ersten Aktionen sollen nun auch Autobahnauffahrten blockiert werden.

Die Landwirte halten auch im Landkreis Gotha an ihren Forderungen an die Bundespolitik fest. Am Mittwoch findet deshalb ein weiterer bundesweiter Protesttag des Deutschen Bauernverbandes statt. Laut Toralf Hildebrand vom Kreisbauernverband Gotha werden in ganz Thüringen alle Autobahnauffahrten blockiert. Die Demonstrationen sind von 8 bis 13 Uhr geplant.

Zudem soll es von Mittwoch bis Freitag eine Mahnwache für Bürokratieabbau vor dem Thüringer Landtag in Erfurt geben. Dort will der Bauernverband ein Forderungspapier an die Landesregierung übergeben. In dem Aufruf zum Protest fordert der Verband weiterhin die Rücknahme der Streichung der Agrardieselrückerstattung sowie Bürokratieabbau. Die Landwirte wollen die drei Tage auch nutzen, um mit Thüringer Abgeordneten konstruktive Gespräche über die Zukunft der Landwirtschaft zu führen.

Die Polizei geht davon aus, dass es am Mittwochvormittag zu Rückstau oder Einschränkungen im gesamten Straßenverkehr im Landkreis Gotha kommen kann. Bürger sind angehalten, während der Demonstrationen die aktuellen Verkehrsmeldungen zu beachten. Seit dem 8. Januar ruft der Bauernverband immer wieder zu Protesten auf. In den vergangenen Wochen schlossen sich auch vermehrt Handwerker, Spediteure sowie Privatpersonen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha