Eine Superheldin in Weimar

Weimar.  „Invisible Sue“ aus Weimarer Produktion läuft in den Kinos. Markus Dietrich und seine „Ostlicht“-Kollegen haben am Samstag einiges zu erzählen.

Sue (Ruby M. Lichtenberg) ist eine Einzelgängerin. Nachdem sie mit einer von ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, hergestellten Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Ihre Mutter wird kurz darauf entführt.

Sue (Ruby M. Lichtenberg) ist eine Einzelgängerin. Nachdem sie mit einer von ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, hergestellten Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Ihre Mutter wird kurz darauf entführt.

Foto: Anke Neugebauer / MDR / Ostlicht

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Regisseur Markus Dietrich sowie die Produzenten Marcel Lenz und Guido Schwab von „Ostlicht Filmproduktion“ aus Weimar stellen an diesem Samstag im Lichthaus Kino Weimar ihren Film „Invisible Sue – Plötzlich unsichtbar“ persönlich vor. Im Anschluss an die Aufführung stehen sie dem Publikum für Fragen und Antworten zu Verfügung.

Ruby M. Lichtenberg verkörpert in diesem deutschen Superhelden-streifen für Kinder die Hauptrolle der zwölfjährigen Sue. Diese entdeckt eines Tages, dass sie über eine Superkraft verfügt, die sie unsichtbar werden lässt. Als kurz darauf ihre Mutter, eine Wissenschaftlerin, entführt wird, stürzt sie sich mit ihren Freunden in ein turbulentes Abenteuer.

Der zweite Langspielfilm von Markus Dietrich fand bereits internationale sowie nationale Beachtung und wurde mehrfach ausgezeichnet. Er erhielt den Publikumspreis des „Züricher Filmfestivals ZFF for kids“, den Sonderpreis des deutschen Festivals des Films Ludwigshafen sowie den Preis der Kinderjury beim internationalen Filmfestival Oulu (Finnland). Am 31. Oktober startete der Film in den deutschen Kinos. So kann man Sue derzeit auch im Erfurter Cinestar oder im Cineplex Gotha auf ihrem Abenteuer begleiten.

Film und Gespräch: Samstag, 9. November, 15 Uhr, Lichthaus Weimar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.