Blue Volleys Gotha unterliegen in Dachau

Trainer Jonas Kronseder sah einen verdienten Dachauer Sieg.

Trainer Jonas Kronseder sah einen verdienten Dachauer Sieg.

Foto: Christian Heilwagen

Dachau.  Beim 1:3 in Dachau lässt der Volleyball-Zweitligist Konsequenz in Satz drei und vier vermissen. Tabellenplatz fünf bleibt bestehen.

Nach einem äußerst abwechslungsreichen Spiel unterlagen die Blue Volleys Gotha beim Tabellendritten ASV Dachau mit 1:3 (-16; 15; -23; -19). Die Hoffnung der Gothaer zum Rückrundenstart der 2. Volleyball-Bundesliga Süd Punkte mitzunehmen, erfüllten sich leider nicht. Dafür spielten die Blue Volleys zu wechselhaft und die Gastgeber in den entscheidenden Momenten etwas bissiger und konsequenter. „Dachau war, nachdem beide Teams in den Anfangssätzen ihren Spielrhythmus noch suchten, im weiteren Spielverlauf in den entscheidenden Momenten das konsequentere Team. Trotz der Niederlage hat meine Mannschaft gut gespielt“, so Trainer Jonas Kronseder.

Die Thüringer begannen den ersten Satz mit einem holprigen Kaltstart. Das lag aber nicht nur an der geringen Temperatur in der Halle und der langen Anfahrt nach Bayern, sondern auch an einer sehr couragiert beginnenden Heimmannschaft. Besonders mit den guten Aufschlägen der Dachauer hatte die Gothaer Annahme ihre Probleme. Einem 3:11 liefen die Blue Volleys im Satzverlauf letztlich erfolglos hinterher. Der zweite Satz war dann ein Spiegelbild des ersten Abschnitts, jedoch mit umgekehrten Vorzeichen. Jetzt bestimmten die Gäste das Geschehen auf dem Spielfeld und lagen ihrerseits schnell mit 6:0 vorn und brachten den Vorsprung souverän ins Ziel.

Doch die Gastgeber ließen sich, wie zuvor auch die Blue Volleys, vom hohen Satzverlust nicht nachhaltig beeindrucken. Von jetzt an war es eine weitgehend ausgeglichene Partie, mit einer jedoch fast durchgängig knappen Führung des ASV. Auf Gothaer Seite war anfangs Außenangreifer Bowers auffälligster Akteur, was ihm wohl auch die spätere Auszeichnung als MVP einbrachte. Leider häuften sich ausgerechnet in der Crunchtime die Gothaer Fehler, was der Hausherr konsequent bestrafte.