Nächste Abgänge beim FC Rot-Weiß Erfurt fix – Aydemir geht in die Türkei

Erfurt.  Beim Fußball-Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt geht der Ausverkauf weiter. Nun haben auch Selim Aydemir und Morten Rüdiger neue Vereine gefunden.

Rot-Weiß-Angreifer Selim Aydemir hat einen neuen Verein gefunden. Er spielt künftig in der zweiten türkischen Liga.

Rot-Weiß-Angreifer Selim Aydemir hat einen neuen Verein gefunden. Er spielt künftig in der zweiten türkischen Liga.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei weitere Spieler des FC Rot-Weiß Erfurt haben nach der Auflösung ihrer Verträge beim insolventen Viertligisten einen neuen Verein gefunden. Selim Aydemir wechselt in die Türkei und spielt dort beim Zweitligisten Ekol Göz Menemenspor. Der 29 Jahre alte Angreifer unterzeichnete einen Vertrag bis Juni 2021, wie türkische Medien gemeldet haben.

Auch Mittelfeldmann Morten Rüdiger ist sich mit dem VfB Lübeck einig geworden. „Die Eingewöhnung wird mir nicht schwerfallen, ich treffe hier ja auf einige bekannte Gesichter. Der Kontakt zum VfB ist dadurch über die Jahre auch nie abgerissen“, sagte der 24-Jährige, der bereits von 2010 bis 2014 bei den Norddeutschen kickte. Nun will er mit dem Tabellenzweiten der Regionalliga Nord den Drittliga-Aufstieg schaffen.

Beim FC Rot-Weiß geht es nur noch darum, den totalen Absturz zu verhindern. Zwar hatte Insolvenzverwalter Volker Reinhardt am Sonntag wieder Hoffnung verbreiten. Aber auch gestern konnte er keinen neuen Investor präsentieren. Dementsprechend fand auch kein Training statt. Die letzte gemeinsame Übungseinheit liegt nun schon mehr als fünf Tage zurück. „Um ums auf das Cottbus-Spiel vorzubereiten, hätten wir normalerweise am Dienstag trainieren müssen“, sagte Trainer Robin Krüger.

Diese Spieler gehen oder sind vor dem Absprung beim FC Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß-Fanrat:„Es wäre nur eine Verlängerung des Leidens“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.