Bad Langensalza. Alexandra Wester hat bereits ihre Zusage für das Meeting gegeben. Nun hoffen die Organisatoren, die in der Vergangenheit schon oft von miesem Wetter mit Regen und empfindlicher Kälte gebeutelt wurden, auf perfekte Bedingungen.

Der Hallen-Europameister des vergangenen Jahres und die Aufsteigerin des zurückliegenden Winters stehen an der Spitze des Starterfeldes beim 23. Internationalen Weitsprung-Meeting, das am 21. Mai in Bad Langensalza ausgetragen wird. Der Schwede Michel Torneus und Alexandra Wester haben bereits ihre Zusage für das Meeting gegeben. Nun hoffen die Organisatoren, die in der Vergangenheit schon oft von miesem Wetter mit Regen und empfindlicher Kälte gebeutelt wurden, auf perfekte Bedingungen. „Dann sind auch große Weiten zu erwarten“, sagte Hardy Krause, der Präsident vom ausrichtenden LSV 90 Bad Langensalza.